Individuelle Wege zu
individuellen Zielen!

Antworten für Hessens Lehrkräfte

Aktuelles rund um die Wahl

  • dlh-express zum Download und Schmökern im #homeoffice

    Hier kommt er, der dlh-express!

    In einem digitalen Gewand zum bequem Lesen zu Hause auf dem Sofa oder am Schreibtisch nach getaner Arbeit im #homeoffice.

    Denn: Lesen entspannt mindestens genauso wie Yoga und man ist dabei deutlich weniger verletzungsgefährdet. 😉

     

  • Wir sind da für eure Bildung in der Krise!

    In der 2. „Corona-Woche“ fand sich ein Grüppchen aus Vertreter*innen der dlh-Verbände glb, hphv und VDL sowie den Jung-Philologen zusammen, um ein gemeinsames Foto-Projekt anzugehen.

    Mit dem gemeinsamen Foto soll deutlich gemacht werden, dass wir Lehrkräfte sicherlich keine „Corona-Ferien“ haben, sondern jede(r) auf seine Weise die Dienstpflicht ableistet und ihren / seinen Beitrag zur Gewährleistung der Vermittlung des höchsten Gutes Bildung einbringt.

    Wir stehen im Abitur, beim Homeschooling, beim Homeoffice, beim digitalen Lehren und Lernen sowie in den Notbetreuungen unsere Frau und unseren Mann.

    #zusammenhalt

     

     

    obere Reihe: Ute Molden (glb), Stefan Sonneburg (glb), Tina Horneff (VDL)

    mittlere Reihe: Josefina Regenhardt (Jung-Philologen), Annabel Fee (hphv), Victoria Höhl (Jung-Philologen)

    untere Reihe: Boris Krüger (hphv), Kerstin Jonas (VDL), Michael Hans (VDL)

  • Es ist amtlich: Die Personalratswahlen 2020 werden verschoben!

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    geahnt haben wir es alle schon: der Termin für die Personalratswahlen 2020 ist – dank Corona – nicht zu halten!

    Ein regulärer Ablauf des üblichen Procedere ist nicht möglich, wie der Hessische Landtag heute in einem eiligen Gesetzesentwurf bestätigt hat.

    Wann der neue Wahltermin sein wird, ist noch nicht absehbar. Fakt ist aktuell nur, dass alle Wahlvorbereitungen einzustellen und die Wahlvorstände mit sofortiger Wirkung außer Amt sind.

    Lesen Sie nachfolgend das Gesetz im Wortlaut:

    Gesetz zur Verschiebung der Personalratswahlen 2020 – Drucksache 20/2566;
    Einstellung der Wahlvorbereitungen und vereinfachte Beschlussfassung im Personalrat

    Der Hessische Landtag hat heute das Gesetz zur Verschiebung der Personalratswahlen 2020 in der Fassung der Landtagsdrucksache 20/2566 (s. Anlage) beschlossen. Hierzu gebe ich folgende Hinweise:

    1. Das Gesetz bestimmt, dass die bisherigen Personalvertretungen über den 31. Mai 2020
      hinaus, längstens bis zum 31. Mai 2021, im Amt bleiben. Daher finden die regelmäßigen
      Personalratswahl 2020 nicht statt. Diesen Wahlen und den zu ihrer Vorbereitung und
      Durchführung bestellten Wahlvorständen ist damit die rechtliche Grundlage entzogen.
      Aufgrund dessen sind alle Vorbereitungsmaßnahmen für die Wahlen der
      Personalvertretungen, die dem Hessischen Personalvertretungsgesetz (HPVG) unterfallen,
      einzustellen. Dies gilt für die örtlichen Personalräte, Gesamt-, Bezirks- und
      Hauptpersonalräte wie auch die Jugend- und Auszubildendenvertretungen auf allen Ebenen.
      Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport ist ermächtigt, den Zeitraum für die
      Neuwahlen durch Verordnung festzulegen. Dies wird in Abstimmung mit den
      Spitzenverbänden der Gewerkschaften erfolgen, sobald absehbar ist, dass die Wahlen
      rechtssicher durchgeführt werden können. Spätester möglicher Wahlzeitraum ist nach dem
      Gesetz der Mai 2021. Für die Wahlen sind zu gegebener Zeit neue Wahlvorstände zu
      berufen. Hierzu wird eine rechtzeitige Information des Hessischen Ministeriums des Innern
      und für Sport erfolgen.
      Die Regelungen gelten für die regelmäßigen Personalratswahlen. Neuwahlen einzelner
      Personalräte aus den Gründen des § 24 Abs. 1 HPVG bleiben möglich.
    2. Durch das Gesetz wird ferner eine vorübergehende Ausnahme von der Regelung
      zugelassen, dass der Personalrat zu den Sitzungen persönlich zusammenkommen muss
      und nur beschlussfähig ist, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist (§ 34
      Abs. 1 und 2 HPVG). Personalratsbeschlüsse können vorübergehend auch im
      Umlaufverfahren oder durch elektronische Abstimmung (bspw. Telefonkonferenz, Mail)
      erfolgen. An die Stelle der anwesenden Mitglieder treten die erreichbaren Mitglieder.
      Dies bedeutet, dass der oder dem Vorsitzenden eine besondere Verantwortung zukommt.
      Sie oder er hat unter besonderer Berücksichtigung der Eilbedürftigkeit das
      Abstimmungsverfahren so zu gestalten, dass möglichst viele Personalratsmitglieder
      einbezogen werden. Sind einzelne Mitglieder gleichwohl nicht erreichbar, z.B. wegen
      Krankheit, treten für sie zunächst die Ersatzmitglieder ein. Sind auch diese nicht erreichbar,
      kann der Beschluss mit einfacher Mehrheit der erreichbaren Mitglieder bzw. Ersatzmitglieder
      wirksam getroffen werden.

    Diese Ausnahmeregelung gilt vorübergehend bis zu den Neuwahlen der Personalräte.

    (Quelle: Hessisches Ministerium des Innern und für Sport)

     

    Und hier finden Sie das Original-Dokument:

    2020-03-24 Erlass HMdIS Wahlverschiebung 2020

     

  • +++ Update +++

    11.03.2020

    Die meisten dlh-Kreisverbände haben ihre Flyer und Plakate fertiggestellt und in den Druck gegeben. Vereinzelt sind gestern die ersten Kartons mit dhl geliefert worden.

    Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier den fertigen Flyer des Kreisverbands Fulda:

    26.02.2020

    Der dlh-express ist fertig und in den Kreisverbänden angekommen. Sicher halten ihn die ein oder anderen Kolleginnen und Kollegen auch bereits in den Händen.

    Ebenso ist das Hauptpersonalrats-Plakat schon im Umlauf und bereits am ein oder anderen schwarzen Brett im Lehrerzimmer.

  • Die dlh-Zeitschrift erscheint bald

    Alles neu macht dieses Mal nicht der Mai sondern der Februar. Dann erscheint nämlich unsere brandneue dlh-Zeitschrift zu unserer Kampagne „Antworten für Hessens Lehrkräfte“. Sie dürfen gespannt sein – wir sind es auch!

    Die fertige Zeitschrift finden Sie in Ihrem Staatlichen Schulamt, bei Ihren dlh-Kreisvorsitzenden und den Vertreterinnen und Vertretern Ihres dlh-Gliedverbands.

  • Erstellung Print-Unterlagen

    Momentan sind wir an der Umsetzung aller Print-Unterlagen, die wir für die Wahl brauchen. Zusammen mit unserer Agentur erstellen wir Plakate, Flyer und auch ein gemeinsames Magazin wird es geben. Alle Unterlagen finden Sie nach Fertigstellung als Download auf dieser Website.

     

  • Vorbereitungen laufen

    Im Vorfeld passiert immer ganz viel hinter den Kulissen. Um unserer Personalratswahl-Kampagne ein Gesicht zu geben haben sich einige von uns als „Model“ zur Verfügung gestellt. Das Fotoshooting war ein voller Erfolg, was man hier ja schon in der Website sehen kann.

Aktuelles

Welche Themen beschäftigen uns noch außerhalb der Wahl?

Hier bekommen Sie einen Einblick in alles was sonst noch beim dlh passiert.