Lehrkräfte müssen wohl
zaubern können!?

Antworten für Hessens Lehrkräfte

Differenziertes Schulsystem

🚕 Ausrangierte Straßenschilder sind ein beliebtes Deko-Utensil. 🚗

Wir haben eines als Requisiten für unser Fotoshooting zum Thema „Individuelle Wege zu individuellen Zielen“ eingesetzt.

Ihr findet das Schild cool und habt euch schon immer gefragt, wo man solche Straßenschilder her bekommt? 🤔

Fragt doch mal bei eurer Stadt im Tiefbauamt nach 💡– viele machen einen Flohmarkt und Spenden das eingenommene Geld für wohltätige Zwecke. 💵

Aber zurück zum differenzierten Schulsystem❗️

Der VDL Hessen hat kürzlich eine Pressemitteilung zur Wichtigkeit von differenzierten Bildungsgängen veröffentlicht, weil eine aktuelle Studie das bestätigt, was die dlh-Verbände schon immer vermittelt haben: Das gegliederte Schulsystem ist gerecht!

👇🏻

Pressemitteilung vom 11.03.2021

Das differenzierte Schulsystem ist gerecht und fördert unabhängig von der sozialen Herkunft

Die aktuelle Studie „Kognitive Homogenisierung, schulische Leistungen und soziale Bildungsungleichheit“ des Mannheimer Soziologen Hartmut Esser gemeinsam mit dem Bamberger Wissenschaftler Julian Seuring hat deutlich gezeigt, wie sich eine geregelte Differenzierung auf die Leistungen in der Sekundarstufe auswirkt. Laut der Ergebnisse der Studie werden die Effekte der sozialen Herkunft eher abgeschwächt als verstärkt. Bei einer kognitiv homogenen Klassenzusammensetzung werden die Leistungen der Schülerinnen und Schüler besser. Somit schafft das differenzierte Schulsystem mehr Bildungsgerechtigkeit als Einheitsschulsysteme.

„Seit Jahrzehnten steht der VDL Hessen entschieden hinter dem gegliederten Schulsystem. Die Studie hat bestätigt, was wir immer schon gesagt haben: Gerechte und passgenaue Förderung kann nur durch differenzierte Wege erreicht werden“, bemerkt Jörg Leinberger, Landesvorsitzender des VDL Hessen. „Wir hoffen darauf, dass die Erkenntnisse aus der Studie endlich auch die letzten Verfechter von ideologisch motivierten Einheitsbrei-Irrwegen in der Bildungslandschaft abbringen werden.“

Esser und Seuring belegen mit ihren Forschungen deutlich, dass gerade schwächere Schülerinnen und Schüler durch ein differenziertes Schulsystem signifikant profitieren. Bei der seit Jahren anhaltenden Debatte über Bildungsgerechtigkeit bzw. Bildungsungleichheiten ist diese Erkenntnis maßgeblich für die bildungspolitischen Weichenstellungen der nächsten Jahre. „Wir kämpfen darum, dass Grundschulgutachten wieder verbindlich eingeführt werden, damit eben auch eine zur Schülerschaft passende Differenzierung vorgenommen werden kann. Wir brauchen wieder feste Übergangskriterien an die weiterführenden Schulen, um dort die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen gemäß ihren Möglichkeiten zu fördern und zu fordern“, führt Jörg Leinberger weiter aus.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier:

 

Wir kämpfen gemeinsam:

HPhV – Hessischer Philologenverband e. V.

 

glb – Gesamtverband der Lehrer an beruflichen Schulen e. V.

 

VDL – Verband der Lehrer an Grund-, Haupt-, Real-, Förder- und Gesamtschulen in Hessen